Hilfsgütertransporte

Die RTE GmbH unterstützt seit Jahren das Pfarramt Belair aus Luxemburg und die Malteser aus Smolensk bei Ihren Hilfsgütertransporten nach Russland. Im letzten Jahr wurden vier komplette Planensattel mit Hilfsgütern verschiedener Art nach Russland befördert.

Die Einfuhrbestimmungen wurden im Jahr 2009 bei Hilfsgütern verschärft. Viele Organisationen haben die Bezeichnung „Hilfsgüter“ dazu benutzt um an den Einfuhrzöllen zu sparen.  Seitdem werden die Hilfsgütertransporte immer gründlicher von den Zollbeamten an den Grenzübergängen kontrolliert. Auch unsere LKWs wurden von diesen Kontrollen nicht verschont. Bei zwei unserer LKWs wurde eine komplette Zollbeschau durchgeführt, wodurch es zu enormen Wartezeiten gekommen ist. Selbstverständlich hatten wir nichts zu verbergen und es wurden auch keine Unstimmigkeiten in beiden Transporten festgestellt.

Mittlerweile ist die RTE GmbH an den Grenzen dafür bekannt, dass bei unseren Transporten es sich um seriöse und tatsächliche Hilfsgütertransporte handelt. Wodurch wir sozusagen eine „grüne Linie“ an den Grenzen haben.

Den letzten Hilfsgütertransport haben wir Ende November durchgeführt. Im LKW befanden sich Spielsachen für Kinder, Rollstühle und Krankenbetten für Senioren, sowie Kleidung, Fahrräder, Matratzen etc. für alle Hilfebedürftigen Menschen in Smolensk und Umgebung.

Der nächste Transport ist bereits wieder in Planung und steht bereits in den Startlöchern. Über Geld- oder Warenspenden wäre die RTE GmbH, dass Pfarramt Belair und die Malteser in Smolensk Ihnen sehr Dankbar. Unsere Mitarbeiter leiten Sie gerne an die zuständigen Personen in Luxemburg weiter.


RTE GmbH
Alexander-Bell-Straße 12   •   53332 Bornheim
Telefon: +49 (0) 2222 977878-0   •   E-Mail: info@Spamschutz.rte-logistic.de